Seniorentheater in der Altstadt SeTA e.V.

Titel

Logo


    Seit 29 Jahren SeTA ... und kein bisschen leise !


Willkommen


                       Über uns

  • Das SeTA feierte 2014 sein 25jähriges Bestehen die Festzeitschrift gibt es hier
  • Gegründet 1989 von Ernest Martin, ehem. Leiter des Juta Düsseldorf
    (Junges Theater in der Altstadt) und dem Regisseur Wolfgang Caspar
  • Das Seniorentheater SeTA e.V. ist Mitglied des
    Bundes Deutscher Amateurtheater BDAT
  • Gemeinnütziger Verein mit ca. 34 Mitgliedern (Männeranteil über 30 Prozent)
  • Jedes Jahr eine neue Inszenierung, tolle Resonanz bei Alt und Jung,
    Publikum und Medien
  • Kontinuierliche und intensive Theaterarbeit unter professioneller Leitung
  • Gastspiele im In- und Ausland, u.a.:
    • Paris (Centre Pompidou), Europäisches Festival für Altenkultur
    • London (Sadler`s Wells Theatre),
      Europäisches Musik-, Tanz-, Theater-, Literatur-Festival
    • Luxemburg (Theatre d`Esch), Maison de la Culture
    • Tschechien (Kromeriz), Europäisches Seniorentheaterfestival
    • Paderborn, Theatertage Europäischer Kulturen (dreimalige Teilnahme)
    • Rudolstadt, Europäische Amateurtheatertage
    • Düsseldorfer Schauspielhaus
    • Düsseldorfer Opernhaus
    • Kammerspiele Düsseldorf
    • Consol Theater, Gelsenkirchen
    • Schauspielhaus Münster
    • Schauspielhaus Chemnitz
    • Schauspielhaus Hamburg
    • Centre Francais, Berlin
  • Kooperationen mit anderen Theatergruppen, Fotokünstlern, Rundfunk- und Fernsehanstalten, Universitäten, Netzwerken, Vereinen,
    Auftritte bei VHS, AWO, Kultur- und Alteneinrichtungen und Kirchen
  • Unser Auftrag
    Das Seniorentheater SeTA versteht sich in seiner Arbeit generell als Mittler zwischen den Generationen und als Bindeglied zu den sozialen Schichten der Bevölkerung. Es ist für uns erstrebenswert und selbstverständlich, innerhalb der soziokulturellen Praxis die alltägliche Lebenswelt in unsere öffentliche Kulturarbeit einzubeziehen, um somit eine Rückwirkung der so entstehenden Formen von Kunst und Kultur in unsere Gesellschaft zu fördern.
  • 2016->> - Künstlerische Leitung:  Kathrin Sievers
    • I Hired A Contract Killer
    • Peer Gynt
    • Worte Gottes
  • 2006-15 - Künstlerische Leitung: Marlin de Haan
    • Katzelmacher
    • Sommernachtstraum
    • Der neue Mieter
    • Der Meteor
    • Die Bremer Stadtmusikanten
    • „Silverday“ von Almut Baumgarten
    • „Guten Tag! - ein Zirkeltraining“ - SeTA Eigenproduktion in Kooperation mit dem  Düsseldorfer Blindenverein
    • „Vorher / Nachher“ von Roland Schimmelpfennig
    • „Die Kleinbürgerhochzeit“ von Bertolt Brecht
    • „Bernarda Albas Haus“ von Federico García Lorca
    • „Krankheit der Jugend“ von Ferdinand Bruckner
  • 2000-05 - Künstlerische Leitung: Götz Langer
    • „La Parodie“ von Arthur Adamov
    • „Die Befristeten“ von Elias Canetti
    • „Kavalier Bizarr“ von Michel de Ghelderode
    • u.a.
  • 1994-99 - Künstlerische Leitung: Helga Dürr / Gertrud Schwan
    • „Die Irre von Chaillot“ von Jean Giraudoux
    • „Heine, Shakespeare & Co“
    • „Kohlenklau und Trümmerfrau“
    • u.a.
  • 1990-93 - Künstlerische Leitung: Wolfgang Caspar
    • „Davon verstehst du nichts, Mutter“, frei nach Bertolt Brecht's Erzählung „Die unwürdige Greisin“
    • „Nummern, Girls und Pfefferminz“ – Geschichten aus dem Apollo-Theater
    • u.a,
  • 1989   Gründung des Theaters


                            So ein Theater!