Titel

Logo


       Inszenierung


„I HIRED A CONTRACT KILLER“ oder „WIE FEUERE ICH MEINEN MÖRDER


   von Aki Kaurismäki - nach der Erzählung: Die Leiden eines Chinesen in China von Jules Verne

Regie / Künstlerische Leitung: Kathrin Sievers
Choreografie: Marcus Grolle
Ausstattung: Anja Müller

Inszenierung  Herbst 2018


Killer


Es ist die Umsetzung des Films „I Hired a Contract Killer“ des finnischen Filmemachers Aki Kaurismäki
für die Bühne.

Der Film geht ursprünglich zurück auf einen Stoff von Jules Verne: „Die Leiden eines Chinesen in China“ von 1879 und erfuhr eine Reihe von Umsetzungen (u.a. auch eine Filmadaption mit Heinz Rühmann aus dem Jahre 1931), bevor er mit dem Film von Aki Kaurismäki von 1990 Berühmtheit erlangte.
Es geht um die Geschichte Henri Boulangers, eines in London gestrandeten Franzosen, der völlig isoliert in einer Vorstadtwohnung lebt; allein die eintönige Arbeit in der Registratur der Londoner Wasserwerke bestimmt seine Tage und gibt seinem Leben Struktur. Als eines Tages alle ausländischen Arbeitnehmer gehen müssen (!), wird ihm der Boden unter den Füßen weggerissen. Henri beschließt zu sterben, muss aber feststellen, dass er unfähig zum Selbstmord ist und bucht daher einen Auftragskiller, der die Sache für ihn erledigen soll. Kaum ist der Deal perfekt, trifft Henri die Liebe seines Lebens. Er möchte nun nicht mehr sterben, kann aber den Deal mit dem Killer nicht rückgängig machen; es folgt eine spannende Verfolgungsjagd mit überraschendem Ausgang.
Eine pointierte, skurrile Geschichte mit Komik, Dramatik und vielen unerwarteten Wendepunkten.



Bilder von den Proben,    Fotos: Božica Babić 

killer1

killer2




einen Proben-Ausschnitt gibt es auf  YOUTUBE:

 



zur Übersicht=>