Titel

Logo

Repertoire






Plakat (Gestaltung: Erwin Gruber)

Theatersplitter


Verschiedene Theaterauszüge
Spieldauer: max. eine Stunde

Leitung:
Brigitte König



T

„Wir protestieren gegen das frauenfeindliche Wort 'Frauenüberschuss!' Wir rufen euch Männern zu: legt endlich die Ehemüdigkeit ab und stellt euch der Verantwortung!"


„Mein Kind, es sind allhier die Dinge,
gleichviel, ob große, ob geringe,
im Wesentlichen so verpackt,
dass man sie nicht wie Nüsse knackt.“


„Wir haben Sehnsucht nach Glück und nach Seide,
der Krieg ist vorbei und noch immer nicht aus.
Die Tränen, die sind unser letztes Geschmeide,
der Hunger schiebt Wache vor unserem Haus.“


„Ich werde hier mindestens zwei Wochen bleiben. Sehen Sie, ich suche immer schon eine wahrhafte Stadt.“


„Wir entscheiden uns im letzten Augenblick für die Verbürgerlichung. Es ist die einzige Rettung vor der Katastrophe.“

 


Hereinspaziert, hereinspaziert
– und die bisherige, 20- jährige SeTA-Bühnengeschichte wird sich Ihnen in bunten Bildern auftun, mit ernsten und heiteren Szenen sowie Tanzeinlagen bis zu Ausschnitten aus verschiedenen Inszenierungen. „Theatersplitter“ ist eine Revue der besonderen Art, gemacht für Jung und Alt, gedacht als „Theater zum Anfassen“.


Stück

Sequenz

Die Kö im Wandel der Zeit
(Eigenproduktion)

Suffragetten
Clownerien

Texte: Wilhelm Busch
Vorher / Nachher
(Roland Schimmelpfennig)

Collage
Reineke Fuchs

Jazztanz
Kohlenklau und Trümmerfrau
(Eigenproduktion)

Text: Erich Kästner
La Parodie
(Arthur Adamov)

Irrläufer
Bernarda Albas Haus
(Federico García Lorca)

Chor, Großmutter, Mutter und Töchter
Das Messer blitzt, die Schweine schrein

Nörgeln ist das Allerschlimmste

Wartesaal
(Eigenproduktion)

Der Ehestreit
Die Kleinbürgerhochzeit
(Bertolt Brecht)

Chaos
La Parodie
(Arthur Adamov)

Zimmersuche
20-jähriges Jubiläum

Go Go Girls
Krankheit der Jugend
(Ferdinand Bruckner)

Heiratsschwindler
Finale

Stöcketanz